Play:Vienna

 

Die Organisatoren

Philipp Ehmann

Ein transdisziplinär arbeitender Künstler aus Österreich, welcher sich mit den Beziehungen zwischen Publikum, Performer und Kunstengagement beschäftigt. Öffentlicher, viruteller, privater und vermittelter Raum, wie auch spielersiche Interaktionen stellen die zentralen Teile seiner Arbeit.

Eine seiner letzten Auftragsarbeiten war "Mum's The Word" für das Exeter Fringe Festival - eine den-öffentlichen-Raum-durchdringende, spielerische, episodische Aufführung, welche sich über das Festival und die ganze Stadt erstreckte.

Markus »fin« Hametner

Erfolg durch strukturierte Prokrastination.

Hat die Jagt von hunderten Spielern mehrmals erfolgreich delegiert, bis jetzt in Wien, Berlin und Austin, TX.

Simon Repp

Designer und Produzent von diversen, oft generativen Inhalten; erforscht aktuell dunkle Gassen und versteckte Orte für sein cinematisches Abschlussprojekt an der Universität für angewandte Kunst.

Man trifft ihn auch gelegentlich bei Auftritten im Rahmen von Street Games oder auf der Bühne mit seiner Band.

Monochrom